Leoparden-Nachwuchs im Zoo Hoyerswerda

Tausend Flecken und sanfte Schnurrhaare

Mit tausenden Flecken, sanften Schnurrhaaren und auf samtenen Pfoten erobert der China Leoparden-Nachwuchs im Zoo Hoyerswerda gerade das Außengehege seiner Anlage. Geboren ist das noch namenlose Jungtier bereits am 4. Mai. Mit acht Wochen ist es gerade einmal 40 cm groß und bedarf noch der vollen Aufmerksamkeit seiner Mama. Seit seiner Geburt war der Mini-Leopard gemeinsam mit ihr in einer Wurfhöhle. Nach dem vorbeugenden Tierarzt-Check ist es nun bereit für die ersten Abenteuer auf der Außenanlage. Unter den wachsamen Augen von Mama BaoBao tapst die Mini-Raubkatze noch vorsichtig über den weichen Boden des Außengeheges. Neugierig nimmt der Leoparden-Nachwuchs alles unter die Lupe. Die großen Baumstämme werden mit den ersten Kletterversuchen nach und nach und noch etwas unbeholfen erobert. Immer darauf bedacht, wo seine Mama ist, folgt er ihr flink auf seinen noch kleinen Pfoten. Und nach so viel Abenteuer folgt meist eine ausgiebige Kuschelzeit mit Mama.

Erster Nachwuchs von San und BaoBao
Es ist der erste Nachwuchs der beiden im Zoo Hoyerswerda lebenden China Leoparden San und BaoBao. Das Geschlecht des Kleinen steht noch nicht genau fest und wird bei der nächsten Tierarztkontrolle ermittelt. In den nächsten 14 Monaten werden nun BaoBao und ihr Nachwuchs auf der für sie gewohnten Anlage zu sehen sein. China Leoparden sind Einzelgänger und das Weibchen ist allein für die Aufzucht zuständig. Im nächsten Jahr wird BaoBao wieder zu ihrem Partner San auf die vor kurzem eröffnete neue Leoparden-Anlage ziehen. Dann müssen sich die beiden nochmal ganz von neuem kennenlernen und dürfen sich anfangs nur durch ein sogenanntes „Schmusegitter“ beschnuppern.

Imposante Tiere in artgerechtem Paradies
Bereits Mitte Mai ist das Leoparden-Männchen und Papa San in die neue, moderne 200 m² große Leoparden-Anlage im Zoo Hoyerswerda gezogen. Große Findlinge bieten Platz für Aussichtplattformen und Liegehöhlen. Zusammen mit Bambus, asiatischem Ahorn und Gräsern sorgen sie für das richtige Ambiente einer chinesischen Landschaft. Durch eine große Sichtscheibe und eine schwarzes Stahlnetz hat man das Gefühl, direkt neben den imposanten Großkatzen zu stehen. Die vielen Klettergelegenheiten ermöglichen es den Leoparden, alles gut im Blick zu haben und sogar über den Zooteich hinaus auf die andere Seite des Zoos zu schauen.

Öffnungszeiten täglich von 9 – 18 Uhr
Aktuell beachten: Mund-Nasen-Bedeckung im Kassenbereich und Tropenhaus
facebook: Zoo.HY
instagram: zoohoyerswerda

Kulturzoo Hoyerswerda im Web