Das Elbenwald-Festival feiert als Teil eines Cottbuser Festivalsommers Premiere.

Immer was los: Festivals mit Elben & Corona Culture

Wer Elfen, Zauberern und allerlei fantastischen Wesen begenen möchte, der muss nicht ins Kino – bei der Cottbuser Premiere des Elbenwald-Festivals tummeln sich vom 30. Juli bis 1. August magische Wesen im stadtnahen Spreeauenpark. Das absolut familiengeeignete Festival ist ein bunter Mix aus Workshops, Wettbewerben, Shows, Lesungen, Brettspielen, Treffen mit Stars und Musik. Man kann seinen eigenen Zauberstab basteln, genialen Teams beim Quidditch-Turnier zuschauen oder einem Joris-Konzert in der Pop Night lauschen.

Wie jung und bunt Cottbus ist, beweist das C³-Festival! Dazu gehören mit Konzerten, Lesungen und Streetart Ereignisse für alle Generationen. 17 Konzerte und DJ-Sets auf der Kulturrampe am Bunten Bahnhof, drei Open-Air-Lesungen der Lesebühne, Streetart in der Innenstadt und ein Kinderfest im Strombad – das ist das Programm des „C³-Corona Culture Cottbus“ von Juni bis August. Familien sollten auf keinen Fall das Kinderfest am 15. August im Strombad Cottbus verpassen. Familien und Kinder können sich dafür unter sommerflohmarkt-cottbus@gmx.de zum kostenlosen Flohmarkt anmelden. Unter den großen Eichen am Wasserbecken werden Zauberer, Gaukler und Musiker von 10 bis 18 Uhr für und mit Kindern kreativ sein. Der Eintritt ist für Kinder und Eltern frei. Nach einem Jahr Pandemie lebt die bunte Multikultistadt der Lausitz wieder ihren Rhythmus aus Vielfalt und Kreativität. Infos und Tickets zum Elbenwald Festival (Tagestickets ab 29 Euro) gibt es hier, mehr Infos über das C³-Festival gibt es unter:

Tourismus in Cottbus