Das lachende Cottbus zum Ausmalen

Denkt ihr auch, dass unser Cottbus eine freundliche Stadt ist? Wir jedenfalls sind überzeugt davon und haben ein Zeichen gefunden, mit dem das sichtbar wird: Das neue lachende Cottbus-Signet. Es sieht ein bisschen aus wie ein Smiley mit zwei ungleichen Augenbrauen, aber wenn man genau hinguckt und das Ganze um 90 Grad nach links dreht, dann erkennt man: Es ist das CB, das man auch auf unseren Autokennzeichen sieht. Es ist deshalb so einfach, damit jeder es mit dem Zeh in den künftigen Cottbuser Ostseesand kritzeln kann. Und es darf von jedermann benutzt werden ohne groß zu fragen. Ihr könnt es zum Beispiel nach- und ausmalen, in eurer Lieblingsfarbe – oder ausschneiden und als Schablone für Textilsprühfarbe benutzen. Oder ihr könnt verrückte Muster daraus gestalten. Legt los und seid kreativ. Schickt uns eure Bilder, die ihr mit dem Signet gezeichnet habt. Vielleicht in Verbindung mit eurem Lieblingsort in Cottbus und Umland. Alle Einsendungen werden mit einem T-Shirt belohnt. Dazu brauchen wir eure Adresse und die Kleidergröße. Schickt uns eure Werke bis 30.08.2020 an gabi.grube@stadtmarketing-cottbus.de oder postet sie per Facebook: Cottbus bist Du.

Eine Karte für sieben Museen
Wart ihr schon Mal in einem richtigen Knast? Oder in einer Giftküche? Habt ihr schon Mal aus dem Cockpit einer MIG 29 geguckt? Das alles kann man in Cottbus tun, denn unsere Stadt hat ziemlich interessante Museen. Wenn man einmal richtig Zeit hat in den Ferien kann man in Familie alle hintereinander besuchen und braucht dafür nur eine Karte – die Cottbuser Museumskarte. Sie kostet nur 15 Euro, gilt für ein Jahr und berechtigt einen Erwachsenen und bis zu zwei Kinder zum einmaligen Besuch der einzelnen Museen. Und diese Museen sind dabei: Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz, Brandenburgisches Landesmuseum für modern Kunst, Stadtmuseum Cottbus, Menschenrechtszentrum und Gedenkstätte Zuchthaus Cottbus, Brandenburgisches Apothekenmuseum, Flugplatzmuseum und der Spremberger Turm.

“Cottbus bist du” im Web