Filmmuseum Potsdam: Mit dem Sandmann auf Zeitreise

Die aktuelle Familienausstellung „Mit dem Sandmann auf Zeitreise“, die am 10.11.2019 erfolgreich eröffnet wurde, konnte bis zu der Corona-bedingten Schließung am 12. März 2020 über 20.000 Gäste aus nah und fern begeistern. Mit dem Beginn der Sommerferien, am 25. Juni 2020, können sich die kleinen und großen Besucher*innen endlich wieder auf Zeitreise durch die fantastische Welt des Sandmännchens begeben.

Eine technische Umrüstung der Ausstellung erfolgte entsprechend der aktuellen Sicherheitsbestimmungen. So bleiben zum Beispiel die Schatzkisten mit den Touch-Monitoren vorerst verschlossen. Zum Anschauen der Sandmann-Filme werden Tablets ausgegeben.
An der Forschungsstation läuft ein kurzer kindgerechter Animationsfilm zur mikroskopischen Entstehung des Corona-Virus. In einer vom Rundfunk Berlin-Brandenburg neu produzierten Rahmenhandlung, die in der Ausstellung zu sehen ist, reist der Sandmann digital zu den Kindern. Und der Geburtstagsraum erscheint im neuen Antlitz.

Eingebettet in die Erzählung einer Zeitreise gibt es also ein Wiedersehen mit beliebten Figuren und legendären Fahrzeugen aus der ersten, analogen Lebenshälfte des Sandmanns und die Begegnung mit seinen allerneuesten Freunden.

Für Kinder beginnt die Reise in einer scheinbar unbemannten Raumstation, in der der Sandmann seine Spuren hinterlassen hat. Sie führt weiter durch eine geheimnisvolle Schleuse, in der Zeit und Ort aus den Fugen geraten, mitten hinein in einen Märchenwald mit hohen Tannen, Schatzkisten, Traumnestern und einer Kuschelhöhle, in denen die Puppen und kleine Sets, Hörstücke, Lieder und Geschichten und viele Sandmannfilme zu entdecken sind. Die Reise endet in der Geburtstagswerkstatt, wo Geschenke für den Sandmann entstehen können, die sich zu einer riesigen Torte stapeln.

Für Erwachsene bedeutet „Zeitreise“ zudem eine kleine Rückschau auf die DDR, die sich in den beliebten Sandmann-Rahmengeschichten in ihrem besten Licht spiegelt. Mit Hingabe hat die erste Generation der Sandmann-Macher die Welt der Erwachsenen, ihre eigene Welt, in die abendlichen Sendungen geholt und für Kinder wiedererkennbar gemacht. Stadt und Land, Heimat und ferne Länder, Handwerk, technischer Fortschritt, aber auch politische und gesellschaftliche Ereignisse umrahmen die täglichen Sandmannbesuche thematisch, erdacht und ausgeführt mit Fantasie und akribischer Sorgfalt. Weil kleinere Kinder die Ausstellung in der Regel mit Erwachsenen besuchen, die nicht selten eigene Sandmannerfahrungen haben, möchte unsere „Zeitreise“ den Jüngsten eine Vorstellung davon geben, dass die eigenen Eltern selbst einmal Kinder waren, und Erwachsene anstiften, ihre Erinnerungen mit Kindern und Enkeln zu teilen.

So regt Ausstellung die verschiedenen Generationen an, Geschichte und Geschichten auszutauschen. Die begehbaren, einfühlsamen, multimedialen Sets werden Kinder und Erwachsene in eine Welt voller magischer Momente einladen.

Öffnungszeiten von Dienstag bis Sonntag von jeweils 10:00 bis 18:00 Uhr
Einlass in Zeitfenstern: 10:00 -11:30 Uhr/12:00 -13:30 Uhr/14:00 bis 15:30 Uhr/16:00 – 18:00 Uhr
Anmeldung empfohlen unter: ticket@filmmuseum-potsdam.de; Tel.: 0331-2718112

Filmmuseum Potsdam im Web