Täglich mit Volldampf unterwegs

Täglich mit Volldampf unterwegs heißt es gleich zwei Mal vor den Toren Dresdens. Denn noch heute verkehren dort zwei Schmalspurbahnen täglich mit Dampf und lassen die Augen großer und kleiner Eisenbahnfans strahlen. Die Lößnitzgrundbahn verbindet Radebeul Ost und Radeburg miteinander und bietet mit einem Halt in Moritzburg die ideale Grundlage zum Besuch im Jagdschloss Moritzburg. Die Weißeritztalbahn verkehrt zwischen Freital-Hainsberg und Kurort Kipsdorf über Dippoldiswalde. Besonders zu empfehlen ist eine Mitfahrt in Verbindung mit einer Wanderung beispielsweise im Rabenauer Grund. Beide Bahnen lassen sich auch ideal mit einer Radtour kombinieren, denn sobald die Beine müde werden, steigen Fahrer und Rad in einen der Züge und lassen die Lok arbeiten.

Mit der Familienkarte fahren zwei Erwachsene mit bis zu vier Kindern zwischen 6 und 14 Jahren zum Vorteilspreis mit. Kinder unter 6 Jahren fahren sogar kostenfrei. Wer mehr erleben möchte, wird vielleicht im Veranstaltungskalender der Bahnen fündig.

Schön-Wetter-Tipp: Ein ganz besonderes Highlight im Sommer ist die Mitfahrt im offenen Aussichtswagen.
Weitere Informationen, die Veranstaltungskalender sowie Fahrplan und Tarif gibt es auf:

Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft im Web